Pflegeleitbild

Unser Ziel:
Wir wollen bei unseren Kunden durch individuelle Pflege die Lebensqualität verbessern
  • Wir betrachten unseren Kunden als individuelle Persönlichkeit. Diese Individualität integrieren wir in unsere tägliche Pflege. Den Menschen in seinem individuellen Menschsein anzunehmen und zu respektieren, ist uns ein besonderes Anliegen. Durch den Aufbau einer vertrauten Beziehung und gegenseitiger Achtung versuchen wir, Unterstützung in den Lebensaktivitäten zu geben.
  • Wir sehen unsere Kunden als Persönlichkeit mit einem Anspruch auf Selbstbestimmung und Würde. Ist die Eigenverantwortung und Selbstständigkeit eingeschränkt oder zu Zeit nicht gegeben, liegt unsere Aufgabe darin, diese wiederherzustellen oder beratend und unterstützend zur Seite zu stehen.
  • Unser Ziel ist eine aktivierende, professionelle Pflege unter Berücksichtigung der Ressourcen des Betroffenen. Der Pflegeprozess spiegelt sich in unserer „Strukturierten Informationssammlung“ (SIS) wider.
  • Wir versuchen ein Höchstmaß an Privatsphäre zu wahren. Wir achten dabei darauf, die Räumlichkeiten nicht in erster Linie der Pflege anzupassen, sondern die Pflege den Räumlichkeiten. So unterstützen wir weitestgehend eine individuelle Gestaltung des persönlichen Wohnbereiches.
  • Wir begleiten unsere Kunden auch in schweren Zeiten und versuchen gemeinsam auf die Fragen nach Krankheit, Behinderung und Tod eine Antwort zu finden. Unser Handeln ist hierbei von gegenseitiger Achtung, Respekt und Toleranz geprägt.
  • Um eine vertraute Beziehung zwischen Pflegekräften, Betreuungskräften und Kunden zu ermöglichen, wird die Dienstplanung so gestaltet, dass die Pflegekräfte so wenig wie möglich wechseln.
  • In der ambulanten Pflege können wir einerseits eigenverantwortlich und selbstständig handeln, andererseits schätzen wir die Zusammenarbeit und den Austausch im Team.
  • Voraussetzung für eine qualifizierte Arbeit ist die Fachkompetenz aller MitarbeiterInnen. Es ist für uns deshalb selbstverständlich, durch regelmäßige Fort- und Weiterbildungen unsere Kenntnisse und Fähigkeiten kontinuierlich auf dem aktuellen Stand zu halten und fortlaufend zu verbessern.
  • Das Pflegeleitbild ist allen MitarbeiterInnen bekannt und dient als Grundlage zur qualifizierten Versorgung unserer Kunden. Mit den Zielen identifizieren sich alle MitarbeiterInnen und die Unternehmensleitung.

Konzept der Pflege

Das Team der Pflegedienst an der "Romantischen Straße" GmbH hat sich die pflegerische und medizinische Versorgung, sowie die Betreuung pflegebedürftiger Menschen in ihrer häuslichen Umgebung zur Aufgabe gemacht. Außerdem unterstützen wir die hilfsbedürftigen Klienten immer mehr auch im Bereich der „Haushaltsnahen Dienstleistungen“. Um diese Aufgaben erfüllen zu können, sind wir Vertragspartner der Kranken- und Pflegekassen. Darüber hinaus bieten wir Leistungen außerhalb des Budgets der gesetzlichen Kassen (z.B. Spaziergänge, Begleitung bei Arztbesuchen, Einkäufe, hauswirtschaftliche Versorgung), über Privatverträge an. Unsere Motivation ist es, die Patienten/Klienten so lange wie möglich in ihrem Zuhause und in der gewohnten Umgebung zu unterstützen. Deshalb bieten wir von der Unterstützung im hauswirtschaftlichen Bereich, über die Betreuung und Pflege der Pflegebedürftigen, wenn die Pflegeperson verhindert ist, bis hin zur qualifizierten pflegerischen Versorgung, alle Leistungen an, außerdem eine medizinisch hochqualifizierte Behandlungspflege, für die wir mit dem behandelnden Arzt eng zusammenarbeiten, um einen Krankenhausaufenthalt zu vermeiden, zu verkürzen, oder die Nachsorge bei ambulanten Operationen sicherzustellen.

Unser Kernversorgungsgebiet ist das Fuchstal, außerdem versorgen wir Klienten im Gebiet des südlichen Landkreises Landsberg am Lech und Teile aus dem Landkreis Ostallgäu. Unser Unternehmenssitz ist in 86925 Fuchstal-Leeder.

Die Bürozeiten sind von Montag bis Freitag 08:00 Uhr bis 17:00 Uhr.

Während der Bürozeiten sind wir unter folgender Telefonnummer zu erreichen:

Tel.: 08243 993 21 0

Für Notfälle ist jederzeit eine qualifizierte Pflegefachkraft unter der Rufbereitschaftsnummer 0170 291 77 22 erreichbar.

Die Inhaberin und Geschäftsführung des Pflegedienstes an der "Romantischen Straße" GmbH, Frau Hildegard Schwarzfischer hat in ihrem Unternehmen ein Qualitätsmanagement installiert, wie es laut Gesetz für die ambulante Pflege vorgeschrieben ist.

Die Aufgabe des Qualitätsmanagementbeauftragten ist es, die Vorgaben der Geschäftsführung und die gesetzlichen Vorschriften zu jedem Zeitpunkt umzusetzen. Zur Erreichung dieser Qualitätsziele steht dem Qualitätsbeauftragten ein Team von hochqualifizierten Pflegefachkräften und Pflegekräften zur Verfügung. Unser Ziel ist es die Qualität der Pflege und Behandlungspflege ständig zu verbessern und unsere Arbeit immer wieder zu hinterfragen. Um diese Prozesse weiter zu entwickeln, nutzen wir die Software von Noventi Care. Diese Software unterstützt uns auch bei der Digitalisierung unserer Vorgänge und Unterlagen.

Die Verantwortung für die tägliche Arbeit liegt bei der leitenden Pflegefachkraft und deren Stellvertretung.

Zu deren Aufgaben gehören:
  • Aufnahme von neuen Klienten und Beratungsgespräche
  • fachliche Planung und Überwachung des Pflegeprozesses
  • fachliche Prüfung und Controlling der Strukturierten Informationssammlung (SIS)
  • fachliche Leitung der Dienstbesprechungen
  • Dienst- und Einsatzplanung
  • Pflegevisiten
  • Fallbesprechungen

Die zertifizierten Wundmanager(innen) sichern die Erfolgskontrolle und Qualität unserer Arbeit bei der Versorgung von Wunden.

Die kompetenten MitarbeiterInnen im Backoffice sichern den Informationsfluss und das Tagesgeschehen in der Verwaltung.

In unserem leistungsstarken Team arbeiten:
  • examinierte Gesundheits- und KrankenpflegerInnen
  • examinierte AltenpflegerInnen
  • examinierte AltenpflegehelferInnen
  • PflegehelferInnen
  • HauswirtschafterInnen
  • AlltagsbegleiterInnen
  • Betreuungsassistenten (m/w)
  • Kaufmännische Angestellte
  • Auszubildende

Bei der Auswahl unserer MitarbeiterInnen legen wir großen Wert auf deren fachliche sowie persönliche Eignung, Kundenorientierung, Teamgeist, Eigeninitiative und Interesse an Fort- und Weiterbildungen. Die jeweiligen Aufgaben sind in Stellenbeschreibungen geregelt, die Verantwortlichkeiten in einem Organigramm.

Alle MitarbeiterInnen verpflichten sich zu ständigen Fort- und Weiterbildungen. Sie werden auf der Grundlage unseres Einarbeitungskonzepts durch Pflegefachkräfte eingearbeitet. Pflegehelferinnen arbeiten unter fachlicher Aufsicht und ständiger Erreichbarkeit einer Pflegefachkraft und verfügen über die erforderliche Eignung, Kenntnisse und Fertigkeiten für ihre Einsätze. Regelmäßige Pflegevisiten stellen sicher, dass eine fachgerechte, am Bedarf orientierte Pflege erbracht wird und der Pflegeprozess den sich verändernden Gegebenheiten angepasst wird.

Zur persönlichen und beruflichen Weiterentwicklung unserer MitarbeiterInnen wird der Fortbildungsbedarf ermittelt und anschließend, darauf aufbauend, die Fort- und Weiterbildung geplant und durchgeführt.

Grundlage unseres pflegerischen Handelns ist die SIS. Das neue Strukturmodell löst die lange praktizierte Pflegeplanung ab. Das Strukturmodell ist handlungsleitend. Wir planen, handeln und überprüfen mit der SIS unseren pflegerischen Alltag. Die SIS basiert auf der biografischen und informellen Überprüfung des gesundheitlichen Zustandes der Patienten/Klienten. Diese Art der Dokumentation fokussiert uns auf die Alltagsschwierigkeiten unserer Klienten. Die Individualität und Selbstbestimmung der Pflegebedürftigen wird durch konsequente Beobachtung und die entsprechende Anpassung der SIS gestärkt.

Die fachliche Kompetenz, aber auch das Erkennen von Schulungsbedarf des Pflegepersonals wird klarer herausgestellt. SIS unterstützt die Entbürokratisierung und Vereinfachung der Dokumentation, ohne auf die wesentlichen Qualitätsmerkmale zu verzichten.

Das Strukturmodell umfasst 6 Themenfelder:
  1. Kognitive und kommunikative Fähigkeiten
  2. Mobilität und Beweglichkeit
  3. Krankheitsbezogene Anforderungen und Belastungen
  4. Selbstversorgung
  5. Leben in sozialen Beziehungen
  6. Haushalt

Die Pflegedokumentation ist die SIS die digital auf einem Smartphone via App läuft und täglich auf den Server überspielt wird. Auf dem Smartphone/Server sind alle qualitätsbezogenen Anforderungen einer Pflegedokumentation vorhanden.

  • Auftragsplan
  • Maßnahmenplan
  • Berichte
  • Arztanordnung
  • Medikamentenplan
  • Blutzuckerprofil
  • Mobilisations-/Lagerungsplan
  • Ausscheidungsprotokoll
  • Vitalwertebogen
  • Bilanzierungsbogen

Alle ermittelten Daten werden unter Berücksichtigung von Datenschutz und Schweigepflicht aufbewahrt.

Möchte der Kunde unsere Leistungen in Anspruch nehmen, wird ein Kostenvoranschlag und ein Pflegevertrag erstellt.

Um die Weitergabe pflegerelevanter Informationen innerhalb des Teams zu gewährleisten, finden regelmäßige Teamsitzungen und Fallbesprechungen statt.

Beim Wechsel einer Pflegeperson werden mündliche Übergaben durchgeführt, um den kontinuierlichen Pflegeablauf zu sichern.

Zur ständigen Weiterentwicklung und Verbesserung unserer Dienstleistung ist ein Qualitätszirkel unter Leitung des Qualitätsmanagementbeauftragten installiert.

Durch Gesprächskreise für pflegende Angehörige, Beratungsbesuche und andere öffentliche Veranstaltungen informieren und schulen wir unsere Kunden/Angehörigen und stehen ihnen so zusätzlich zur Seite, um sie zu entlasten.

Zur umfassenden Versorgung unserer Kunden haben wir Kooperationspartner in den Bereichen
  • Mahlzeiten – (Menü Hofmann, Landgasthof Blätz, Landbistro Theresa)
  • Pflegehilfsmittel – (Sanitätshäuser in der Umgebung)
  • Arzneimittel (Fuchstalapotheke und die Apotheken der Umgebung)

Unter Einbeziehung der individuellen Wünsche des Patienten wird die Einsatzplanung erstellt und - soweit es der Ablauf des gesamten Pflegebetriebes zulässt - werden die Wünsche des Patienten berücksichtigt. Dabei legen wir großen Wert auf Kontinuität in der Versorgung unserer Patienten und bilden deshalb Pflegeteams.

Die täglichen Touren werden nach pflegerischem Qualitätsanspruch und sonstigen Anforderungen mit den entsprechend ausgebildeten Pflegefachkräften und Pflegekräften besetzt.

Um die Zufriedenheit der Patienten sicherzustellen und unsere Leistungen zu verbessern, werden regelmäßige Pflegevisiten durchgeführt.

Ein Beschwerdemanagement gibt dem Kunden die Sicherheit, dass seine Probleme und Reklamationen ernst genommen und bearbeitet werden.

Es ist unser Ziel zum Wohle unserer Kunden erfolgreich zu agieren und unser Angebot nach ihren Bedürfnissen auszurichten.

Qualitätspolitik des Unternehmens

Die Qualitätspolitik der Pflegedienst an der "Romantischen Straße" GmbH ist in enger Zusammenarbeit von Geschäftsführung und Mitarbeitern entwickelt worden. Die grundlegenden Ziele finden sich im Pflegeleitbild wieder. Wir stellen die Zufriedenheit unserer Kunden, sowie hohe Pflegequalität in den Vordergrund unseres täglichen Tuns.

Die Individualität und Menschenwürde des Einzelnen wird in unserer Arbeit berücksichtigt. Wir passen unsere professionelle Pflege der individuellen Situation an. Auch am Ende des Lebens werden Kunden und Angehörige von uns unterstützt, dabei berücksichtigen wir religiöse und kulturelle Vorstellungen.

Der Erhalt oder die Wiedererlangung der Unabhängigkeit des Kunden wird durch aktivierende und professionelle Pflege angestrebt.

Die Kundenzufriedenheit lässt sich nur durch Mitarbeiterzufriedenheit erlangen.

Deshalb setzen wir bei allen MitarbeiternInnen Freude am Beruf und Engagement bei der Weiterentwicklung fachlicher Kenntnisse voraus. Das Anforderungsprofil für Mitarbeiter beinhaltet Kritikfähigkeit sowie Eigeninitiative und den Wunsch, erfolgreich zu arbeiten.

Wir unterstützen die MitarbeiteInnen durch ein Einarbeitungskonzept und bieten ihnen bedarfsorientiert Fortbildungen an.

Kommunikation wird als wesentlicher Bestandteil einer funktionierenden Arbeit verstanden. Diese wird durch zielorientierten Informationsfluss innerhalb des Unternehmens gefördert.

Öffentlichkeitsarbeit ist für uns ein wesentliches Qualitätsmerkmal.

Einen hohen Qualitätsstandard erreichen wir über:
  • Interne und externe Fort- und Weiterbildungen
  • Regelmäßige Team- und Fallbesprechungen
  • Qualitätszirkel
  • Evaluation SIS
  • Kontinuierliche Überarbeitung des Qualitätsmanagements
  • Regelmäßige Mitarbeitergespräche/Reflexionsgespräche